Basis Einstellungen

Basis Einstellungen

In den Basis-Einstellungen findest du alle Einstellungen zu Cronjob, Datenüberprüfung und Datencache. Zu diesen Optionen kommst du über das Menü “Affiliate-Toolkit” -> “Einstellungen”.

Globale Einstellungen

1. Cronjob-Typ

Mit dieser Option kannst du wählen, wie die Produkt-Daten aktualisiert werden sollen. Standardmäßig ist es auf den WordPress-Cronjob eingestellt. WordPress stoßt dann regelmäßig das Plugin an und dieses aktualisiert die Produktdaten. Verwendest du hier keinen Cronjob, werden die Daten erst durch Besucher-Traffic aktualisiert. Hast du keinen Traffic auf deiner Seite, werden auch die Produktdaten nicht aktualisiert. Mehr zu diesem Thema findest du hier.

Tipp: Falls die Preise nicht aktualisiert werden, kann es sein, dass der Cronjob durch ein Update oder sonstige Aktivitäten deaktiviert wurde. Klicke dazu einfach auf „Änderungen übernehmen“, dadurch wird der Cronjob neu initialisiert. Falls die Produkte weiterhin nicht aktualisiert werden, liegt es wahrscheinlich an zu wenig Traffic.

Einstellungen für die Datenüberprüfung

Die Datenüberprüfung prüft in regelmäßigen Abständen die Produktdaten auf Richtigkeit. Es wird dabei überprüft, ob Fehler einzelner Produkte vorhanden sind oder ob der Preis gleich 0 ist. Auch Listen oder Shops werden auf Fehler überprüft. Ist bei einem Eintrag ein Fehler vorhanden, wird eine E-Mail versendet.

2. Datenüberprüfung einschalten

Mit diesem Haken aktivierst du die E-Mail-Benachrichtigungen.

3. Überprüfungsintervall

Das ist der Intervall, in dem die Daten überprüft werden. Bereits gemeldete Fehler werden übrigens wieder versendet. Die E-Mail stellt nur einen aktuellen Status dar. Überlege dir also gut, ob du E-Mails im 6-Stunden-Intervall haben möchtest.

4. E-Mail-Berichtsempfänger

Hier kannst du die E-Mail-Adresse des WordPress-Admins übersteuern (unter Einstellungen -> Allgemein). Durch Semikolon (“;”) kannst du mehrere Empfänger eintragen.

5. Bericht jetzt versenden

Mit diesem Button versendest du den Bericht sofort (falls Fehler vorhanden sind).

Einstellungen für den Datencache

6. Cache-Dauer

Dieser Intervall gibt an, wie lange die Daten aufgehoben werden. Nach diesem Zeitraum werden die Produktdaten neu von der API geladen. Empfohlen ist hier ein Intervall von einem Tag. Auch die Bilder werden in diesem Intervall importiert (falls ausgewählt).

7. CSV-Import-Intervall

Dabei handelt es sich um den Intervall für die CSV-Shops. Diese werden vor dem eigentlichen Produkt-Update in eine eigene Tabelle importiert und aufbereitet. Hier empfiehlt sich ein kürzerer Intervall als bei der Cache-Dauer. Also z.B. 12 Stunden, wenn der Daten-Cache jeden Tag aktualisiert wird.

Hat mir nicht geholfen (0)

Schreibe einen Kommentar