2. Shops (Die Schnittstellen zu den Affiliate-Netzwerken)

Im Affiliate-Toolkit werden sämtliche API-Zugriffe (wie z.B. auf Amazon) über Shops gesteuert. In einem Shop werden also die Zugriffsschlüssel, Tracking-IDs und sonstige relevante API-spezifische Daten gespeichert.

Shop anlegen

Wenn du also Produkte importieren möchtest, musst du dafür einen Shop anlegen. Sobald du das Plugin aktiviert hast, findest du dazu links im WP-Menü den Eintrag “Affiliate-Toolkit”. Dort klickst du auf Shops und dann auf “Erstellen”.

Nachdem du den Shop gespeichert hast und alles in Ordnung ist, sollte der Status auf “verbunden” stehen. Ist dies nicht der Fall, stimmt normalerweise mit deinen Zugangsdaten etwas nicht und du solltest die Fehlermeldung genauer ansehen. Falls dir die Meldung nicht weiterhilft, dann schau bei uns in der Facebook-Gruppe vorbei oder kontaktiere den Support.

Du kannst also einen Shop für Tracking-ID „A“ anlegen und einen Shop für Tracking-ID „B“ anlegen. Je nachdem welchen Shop du beim jeweiligen Produkt verwendest wird eine andere Tracking-ID verwendet. Du kannst auch jederzeit den Shop bei einem Produkt ändern.

Achtung: Jedes Produkt ist mit dem Shop verknüpft. Wenn du also den Shop löscht und du hast beim Produkt noch diesen Shop eingestellt, dann bekommst du im Frontend und teilweise sogar im Backend die Fehlermeldung “Shop not found”. Stelle also vor dem Löschen sicher, das der Shop nicht mehr verwendet wird.

Shop-Einstellungen

Nachdem du den Shop gespeichert hast, solltest du nun die nachstehende Darstellung erhalten (dort wo sich die gestrichelte Linie befindet, handelt es sich um Shop-spezifische Angaben):

  1. Titel
    Das ist die Bezeichnung welche im Frontend angezeigt wird. Der Platzhalter %shoptitle% verwendet diese Bezeichnung.
  2. Shop Logo (klein)
    Das kleine Logo, dieses kann hier ausgetauscht werden. Der Platzhalter ist derzeit nicht verfügbar.
  3. Shop Logo (groß)
    Das große Logo, welches hier ausgetauscht werden kann. Der Platzhalter ist %shoplogo% oder %shoplogourl%.
  4. Shop im Preisvergleich oben halten
    Dieser Haken legt fest, das z.B. der Shop Amazon immer ganz oben steht. Diese Einstellung funktioniert nur für einen Shop. Sobald zwei Shops diesen Haken haben, wird der erste oben gehalten.
  5. Benutzerdefiniertes Feld 1
    Ein benutzerdefiniertes Feld. Dieses kann frei verwendet werden und wird als Platzhalter %shopcustomfield1% zur Verfügung gestellt.
  6. Benutzerdefiniertes Feld 2
    Ein benutzerdefiniertes Feld. Dieses kann frei verwendet werden und wird als Platzhalter %shopcustomfield2% zur Verfügung gestellt.
  7. Benutzerdefiniertes Feld 3
    Ein benutzerdefiniertes Feld. Dieses kann Frei verwendet werden und wird als Platzhalter %shopcustomfield3% zur Verfügung gestellt.
  8. Shop-Logo anzeigen
    Dieses Feld gibt an, ob das Shop-Logo im Frontend bei den Standardvorlagen angezeigt werden soll. Ist dieses Feld nicht angehakt, bleibt der entsprechende Platzhalter %shoplogo% leer.
  9. Angebote automatisch laden (über EAN)
    Mit diesem Haken wird die automatische Preisvergleich-Suche in diesem Shop aktiviert. Die Suche erfolgt dabei immer mittels EAN.
  10. Tooltip
    Dieser Text wird angezeigt wenn du länger mit der Maus auf dem Affiliate-Link bleibst.
  11. “Kaufen bei”-Text
    Das ist jener Text der angezeigt wird, wenn du einen Produkt-Link generierst.
  12. “In Warenkorb legen”-Text
    Das ist der Button-Text zum Warenkorb (nur bei Amazon möglich).
  13. Währungssymbol
    Hier kannst du entweder die Standard-Formatierung lassen, oder eine eigene Formatierung hinterlegen (auch z.B. vor oder hinter dem Betrag ein Währungssymbol anzeigen).Ist der Wert auf “Standard” gestellt, werden die Formatierungen aus dem jeweiligen Textfeld vom Produkt übernommen. Durch eine andere Auswahl wird der Wert bei der Ausgabe neu formatiert.
  14. Weiterleitungsart
    Über die Weiterleitungsart kann pro Shop gesteuert werden, mit welchem Dienst die Affiliate-Links gekürzt werden sollen. Verfügbare Shortener sind bit.ly, amzn.to, goo.gl und eine interner Weiterleitungsfunktion (atkp_out.php?out=). Verwendet man einen Shortener-Dienst, muss auf die Aktualisierung des Produktes gewartet werden, bis der Kurzlink verfügbar ist.
  15. API-Token
    Hier ist der Token von entweder goo.gl oder bit.ly einzutragen. Den bekommt man, wenn man sich dort registriert.
  16. API-Benutzer
    Der Benutzer ist nur bei bit.ly erforderlich und es handelt sich dabei um den Anmeldename.

Verfügbare Schnittstellen

Hier findest du Details zu jeder Schnittstelle:

 

Du hast noch Fragen? Kein Problem :-)
Wir beantworten deine Fragen gerne in unserem Forum.